Herrgottschnitzer von Bodenmais | Sebastian von Zülow e.K. | Dreifaltigkeitsplatz 11 | 94249 Bodenmais

Handgeschnitzt

Handgeschnitzt oder Maschinenarbeit - handgeschnitzte Holzschnitzereien / Bayerischer Wald

Was fällt unter den Begriff „ Handarbeit“?

Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen die wichtigsten Merkmale auf.
Vorsicht! Ersparen Sie sich eine Enttäuschung

Als „Handgeschnitzt“ darf nur bezeichnet werden:
Einzelstücke, aus dem vollen Holzblock herausgearbeitet, sowie vorgefräste Serienstücke, sogenannte Rohlinge, die 100%ig von Hand überarbeitet und individuell von Hand fertig gestaltet und sauber geschnitten sind.

Vorsicht bei Figuren aus Ahornholz!
Sie werden meistens komplett mit der Maschiene gearbeitet. Das Hartholz hält den starken Druck der Frässer von der Maschiene besser stand. Weiches Holz wie die Linde würde in diesem Fall splittern und abbrechen.
Bei maschinell gefertigten Figuren werden oft Bezeichnungen wie "Geschnitzt" oder " Holzgeschnitzt" verwendet um den Kunden zu verwirren.

Falls Sie unsicher sind fragen Sie nach, ein seriöser Shop wird Ihnen eine ehrliche Auskunft geben.
In Zweifelsfällen können Sie sich an uns wenden, wir werden Ihnen gerne Auskunft erteilen.

Wie unterscheidet man 100% Maschinenarbeit von echter Handarbeit, hierzu Bilder von Krippenfiguren in vier Varianten, drei aus unserer Werkstatt.

Maschinenarbeit-Holzgeschnitzt
Führen wir nicht!

Handgeschnitzte Ausführungen
Aus eigener Werkstätte!

Besonders detaillierte Arbeit

Einfache,schlichte Schnitzarbeit

Volkstümliche, naive Schnitzarbeit

 

Wir bieten unseren Kunden verschiedene Ausführungen und Größen zur Auswahl an.

Bei rohen Figuren sind die Merkmale eindeutiger, als das bei bemalten Figuren der Fall ist. Die echte Fassung hat einen Farb- bzw. Grundierungsaufbau von mehreren Arbeitsgängen, für die Bemalung verwendet man verschiedene Bindemittel. Bei gefassten Figuren wird daher, ein Unterscheiden der beiden Varianten schwieriger.

Zuletzt angesehen