06.04.2012
Schriftgröße

Holzvögel geschnitzt – eine Zier im Gartenbereich und Eigenheim

Holzvögel geschnitzt - Wir bieten Ihnen hochwertige Holzvögel für Haus und Garten. Unsere naturgetreuen Nachbildungen sind zum Verwechseln ähnlich.

Vogelschnitzerei

Zum Schutz der im Bayerischen Wald einheimischen Vogelarten gehören nicht nur die Schaffung von Nistplätzen im Frühling und die Fütterung mit Vogel-oder Futterhäuschen im Winter. Die Menschen sollten die einzelnen Vogelarten auch kennen. Die Beschäftigung mit den Erkennungsmerkmalen machen beispielsweise Holzvögel geschnitzt aus dem Hause der Herrgottschnitzer in Bodenmais möglich. Sie sind eine sinnvolle Ergänzung des Sortiments, das neben diversen Artikeln zum Verschönern des Gartens wie beispielsweise geschnitzte Holzfiguren in Form von Pflanzen und Tieren auch Krippenfiguren aus Holz umfasst.

Auch Fische, Sternzeichen und Masken sind in der Rubrik profane Holzfiguren geschnitzt anzutreffen. Außerdem bieten wie Herrgottschnitzer in Bodenmais auch Holzschnitzereien Figuren für die Dekoration von Haus und Grundstück für hohe Feiertage wie Ostern und Weihnachten an. Die Holzvögel geschnitzt können dagegen als ganzjährige Dekoration meist im Innenbereich und seltener im Außenbereich verwendet werden.

Holzvögel geschnitzt – der Natur zum Verwechseln ähnlich

Die Palette der Holzvögel geschnitzt, die unter den fachkundig geführten Messern der Herrgottschnitzer in Bodenmais entstehen, offenbart viel Liebe zum Detail, die auch in den aufwändigen Bemalungen zum Ausdruck kommt. So ist auf den ersten Blick nicht gleich zu erkennen, ob sich eine lebendige Kohlmeise oder Zaunkönig unter dem Vordach der Haustür eingefunden hat oder der Besitzer die Traverse mit einem der Holzvögel geschnitzt und bemalt geschmückt hat.

Die auf halbierten Aststücken sitzenden Holzvögel geschnitzt eignen sich perfekt als Schmuck für Regale und Schränke. Die Auswahl zum sammeln ist riesig, denn sie reicht von der Bachstelze über den Stieglitz und das Rotkehlchen bis hin zum Waldkautz, der sich in freier Natur leider nur noch sehr selten bewundern lässt. Auch Nachbildungen von Grünspechten und Buntspechten finden sich in der Palette der Holzvögel geschnitzt. Nur am fehlenden Klopfen ist hier der Unterschied zum lebenden Vorbild zu erkennen.

Woraus entstehen die Holzvögel geschnitzt?

Die überwiegende Mehrheit der Holzvögel geschnitzt besteht aus dem Holz von Linden. Das Holz lässt sich sehr gut mit dem Schnitzmesser bearbeiten. Das ist sehr wichtig, weil es sonst sehr schwierig für die Herrgottschnitzer aus Bodenmais wäre, die Holzvögel geschnitzt mit einer Vielzahl von markanten Details der einzelnen Vogelarten zu versehen.
Wir verwenden für die Herstellung der Holzvögel geschnitzt nur das Holz von Linden, die in unserer Region gefällt werden. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um die Winter-Linde, vom Botaniker auch Tilia cordata genannt. Die Linden werden im Januar und Februar gefällt, weil sie zu dieser Zeit kaum Saft führen und so der natürliche Trockenprozess kürzer ist.

Weitere Links